Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB V01, 1.1.2019

1. Allgemeines

Folgende allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge und Auftragserteilungen an die Sonarsound GmbH. Abweichungen von diesen AGB sind nur wirksam, wenn sie schriftlich durch uns bestätigt wurden. Wir sind jederzeit berechtigt die AGB’s zu ändern oder zu ergänzen.

2. Preise

Es gelten die Preise der entsprechenden Dienstleistung oder Pauschalabkommen nach Übereinkunft mit dem Kunden für das jeweilige Projekt gemäss erfragter Offerte und/oder mündlicher oder schriftlicher Auftragsbestätigung.

3. Zahlungsbedingungen & Eigentumsvorbehalt

Sämtliche der Sonarsound GmbH berechneten Preise verstehen sich entweder zuzüglich oder inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer gemäss Auftragsbestätigung.

Soweit nicht anders vereinbart, gelten folgende Zahlungsbedingungen:

Anzahlung in Höhe von 50% der vereinbarten Vergütung bei Auftragserteilung ab einem Auftragsumfang über sFr 1000.-. Schlusszahlung des Restbetrages bei Abgabe/Lieferung des Endproduktes.
Bei Neukunden können wir nur Dienstleistungen gegen Vorkasse anbieten.

Die Anzahlung ist zahlbar durch Überweisung auf das Konto der Sonarsound GmbH. Die Schlusszahlung ist fällig mit Rechnungsstellung und zahlbar durch Überweisung auf das Konto der Sonarsound GmbH.

Die Sonarsound GmbH ist nicht verpflichtet, aus der Produktion entstandene Medien oder Daten an den Kunden zu übergeben, bevor nicht der vollständig vereinbarte Betrag durch den Kunden beglichen wurde. Spezielle Konditionen, welche von dieser Praxis abweichen werden ausdrücklich und schriftlich in der Auftragsbestätigung festgehalten.

Der Kunde ist innerhalb seines Auftrages für die Einhaltung aller Rechte – namentlich den Urheber-, und Nutzungsrechten im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Daten und Medien verantwortlich und haftbar.

Bei nicht vollständiger Zahlung der Vergütung durch den Kunden ist die Sonarsound GmbH berechtigt, an den Kunden ausgehändigte Daten und Medien zurückzuverlangen. Durch die Rücknahme derselben aufgrund eines Zahlungsverzuges wird der bestehende Vertrag weder annulliert noch ungültig, sondern bleibt bestehen.

Die Sonarsound GmbH ist berechtigt, auf verspätete Zahlungen einen Verzugszins von 5% ab 30 Tagen nach der 1. Mahnung zu verrechnen.

4. Buchungen

Buchungen können bis spätestens 2 Arbeitswochen vor Durchführung und nach Absprache (schriftlich, bzw. per E-Mail) verschoben werden. Danach behalten wir uns vor, die gebuchte Zeit teilweise oder vollständig in Rechnung zu stellen. Der Kunde hat bei nicht wahrgenommenen bzw versäumten Terminen kein Recht auf Rückerstattung.

5. Haftpflicht

Die Sonarsound GmbH haftet nicht für entstandene Kosten durch Verzögerung/Produktionsausfall aufgrund höherer Gewalt (z.B. Unfall, Krankheit, Tod, technische Defekte, Stromausfall, Unruhen).

Der Kunde haftet für Schäden, die nachweislich durch Ihn entstanden sind. Für Instrumente oder Gegenstände des Kunden übernehmen wir keine Haftung.

6. Allgemeines

Die Sonarsound GmbH lehnt jegliche Erfolgsforderungen des Kunden in Bezug auf produziertes, hergestelltes oder bearbeitetes Audiomaterial vollumfänglich ab. Projektdateien werden bis zu 8 Wochen nach Beendigung des Projekts durch die Sonarsound GmbH gesichert und danach ohne Gegenbericht des Kunden gelöscht. Bei sämtlichen Aufträgen werden die oben genannten “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” durch den Auftraggeber anerkannt. Allfällige abweichende Übereinkommen müssen schriftlich festgehalten werden.

7. Salvatorische Klausel

Sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

8. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Zürich. Für diesen Vertrag gilt das Recht der Schweiz.

Kontakt


Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.